Fastenaktion startet: "7 Wochen ohne Enge"

von Oliver Weilandt

Sonntag, 07.02.2016

Werbeplakat der Fastenaktion '7 Wochen ohne'
Großherzig sein statt engstirnig - auch so könnte man das diesjährige Motto der evangelischen Fastenaktion übersetzen.

Mit dem Ende der Karnevalssession am Aschermittwoch startet die vorösterliche Fastenzeit. Viele Menschen nutzen sie für eine Ernährungsumstellung, verzichten auf Alkohol, Zigaretten oder das Autofahren. Der Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt.

Die knapp sieben Wochen zwischen Aschermittwoch und Karsamstag gelten im Christentum als Passionszeit - im Gedenken an die Leidenszeit Jesu Christi und an seine Kreuzigung am Karfreitag. Schon die frühen Christen fasteten während dieser Zeit. In Anlehnung an diese Tradition riefen Journalisten und Pfarrer in Hamburg 1983 die Aktion "7 Wochen ohne“ ins Leben. Sie wollten während der Passionszeit auf Alkohol und Zigaretten verzichten. Die Idee fand immer mehr Verbreitung, und mittlerweile beteiligen sich regelmäßig rund 2 Millionen Menschen an dieser bundesweiten Fastenaktion der evangelischen Kirche. In diesem Jahr steht sie vom 10. Februar bis zum 27. März unter dem Motto "Großes Herz – 7 Wochen ohne Enge".

Wie immer  bieten die Veranstalter allen Interessierten einen Fastenkalender und Arbeitshilfen zur Unterstützung an. Daneben gibt es auch einen Email-Newsletter, der während der Fastenzeit über Wissenswertes, Informatives und Aktuelles rund um das Thema Fasten informiert. Der Newsletter und alle anderen Materialien wie Fastenkalender, Geschenkkarten oder das Fastenlesebuch können online bestellt werden unter www.7-wochen-ohne.de oder mail an 7wo@gep.de

Fastenbegleitung bietet auch die Aktion "7 Wochen anders leben“ des christlichen Vereins "Andere Zeiten“: Ein wöchentlicher Brief soll die Teilnehmer zum Durchhalten ermuntern: Eine biblische Geschichte wird nacherzählt, Fastende kommen zu Wort, Gedichte laden zum Träumen ein. Damit trotz harten Verzichts die Leichtigkeit nicht verloren geht, ermuntert ein wöchentlicher Cartoon zum Durchhalten. Neben dem Fastenbrief erhalten alle Teilnehmer eine Broschüre mit Informationen zum biblischen Ursprung und heutigen Sinn des Fastens. Die Teilnahmegebühr an der Aktion "7 Wochen anders leben“ beträgt 10,50 Euro inklusive Versandkosten. Interessierte können sich anmelden bei:

Andere Zeiten e.V.

Fischers Allee 18 in 22763 Hamburg

Telefon (040) 47 11 27 27

Nach christlichem Brauch dauert die Fastenzeit 40 Tage – eine Zahl mit symbolischem Charakter: Nach biblischem Zeugnis dauerte die Sintflut so lange, Moses verbrachte diese Zeit auf dem Sinai, bevor er die Zehn Gebote Gottes empfing, und Jesus zog sich nach seiner Taufe durch Johannes für 40 Tage in die Wüste zurück, um zu fasten. Zunächst bedeutete Fasten die Beschränkung auf eine Mahlzeit sowie Verzicht auf Fleisch und Wein. Ziel war das Besinnen auf das Wesentliche, die Beziehung zu Gott. Übrigens: als "Tag des Herrn“ und Feier der Auferstehung ist der Sonntag generell vom Fasten ausgenommen!
Sonntag, 07.02.2016