„Tüten-Engel“ als Weihnachtsfeier-Ersatz

von Dr. Brigitta Hildebrand

Sonntag, 29.11.2020

weihnachtliche Geschenktüten
Beitrag anhören

Damit alle ein Geschenk erhalten können, werden in Wuppertal mindestens 600 "Tüten-Engel" gesucht. (Foto: Pixabay)

Seit 70 Jahren organisieren Caritas, Diakonie und der CVJM für einsame und alleinstehende Menschen in Wuppertal alljährlich eine Heiligabend-Feier in der Stadthalle. Die muss diesmal wegen Corona ausfallen. Aber die Macher haben schon einen „Plan B“.

Normalerweise versammeln sich am Heiligen Abend um 19 Uhr rund 600 Gäste in der Wuppertaler Stadthalle. Sie sitzen an langen, festlich gedeckten Tafeln und freuen sich auf ein ausgiebiges Essen, weihnachtliche Musik und ein Bühnenprogramm. Betreut und bewirtet werden sie während der vierstündigen Feier von etwa 100 ehrenamtlichen Helfern. Der Löwenanteil der Kosten wird über Spenden finanziert.

In Zeiten von Corona ist eine solche Feier mit so vielen Gästen jedoch nicht zu verantworten und muss daher ausfallen. Trotzdem wollen Caritas, Diakonie und der CVJM einsamen und alleinstehenden Menschen eine Freude machen. Gemeinsam rufen sie alle Wuppertaler auf, sich an der Aktion „Weihnachten findet Stadt“ zu beteiligen und ein „Tüten-Engel“ zu werden. Jede/r der mitmacht, soll jeweils eine Papiertüte mit folgendem Inhalt zusammenstellen: eine Tafel Schokolade, 500g Kaffee, je ein Päckchen Spekulatius und Lebkuchen, eine Tüte Studentenfutter, eine Portion Mini-Salami und eine Schachtel Schokoladenpralinen. Den Einkaufswert beziffern die Organisatoren auf etwa 15 Euro. In die Tüte sollte jeder Spender auch einen Brief oder eine Karte mit einem persönlichen Weihnachtsgruß hineinlegen.

 

Die fertig gepackten Tüten können in der Woche vom 30.11. bis 4.12. bei den folgenden Annahmestellen abgegeben werden:

  • Fambiente Vohwinkel – Diakonie Wuppertal, Bahnstr. 9, Vohwinkel, Mo. - Do. 9-14.00 Uhr
  • Katholisches Stadthaus in Elberfeld, Laurentiusstraße 7, Elberfeld, Mo.-Do. 9-13 Uhr und 14-17 Uhr, Fr. 9-13 Uhr
  • Diakonie Elberfeld, Hofkamp 63, Mo.-Fr. 9-15 Uhr. Do., 3.12. bis 19 Uhr, Sa. 5.12. 9-13 Uhr
  • St. Antonius in Barmen, Unterdörnen 137, Mi.+ Do. 10-12 Uhr
  • Wuppertal WiKi – Diakoniezentrum Wichlinghauser Kirche, Westkotter Str. 198, Mo-Do. 9-16 Uhr, Fr. 10-13 Uhr

 

Kurz vor dem Heiligen Abend können die Tüten dann ohne Anmeldung oder Registrierung von  Alleinstehenden abgeholt werden. Die Ausgabestellen sind:

  • Fambiente Vohwinkel – Diakonie Wuppertal: 21.12. – 23.12. 9.00 – 14.00 Uhr
  • Katholisches Stadthaus in Elberfeld: 21. – 22.12. 13.00 – 18.00 Uhr, 23.12. 9.00 – 18.00 Uhr
  • Diakonie in Elberfeld – Hofkamp: 21.12. – 23.12. 9.00 – 15.00 Uhr
  • WiKi – Diakoniezentrum Wichlinghauser Kirche: 21.12. – 22.12. 9.00 – 16.00 Uhr

 

Genau zu der Zeit, zu der normalerweise die Weihnachtsfeier in der Stadthalle beginnt, wird der Lokalsender Radio Wuppertal am 24.12. von 19 bis 21 Uhr eine Weihnachts-Sondersendung ausstrahlen. Gäste im Studio werden Menschen sein, die sonst die Feier vor Ort gestalten: „Wir möchten die Atmosphäre, die sonst in der Stadthalle wäre, rüberbringen – mit Musik und vertrauten Stimmen“, sagt Rebekka Mertens vom Caritasverband.

Sonntag, 29.11.2020