"24 Begegnungen": ein Adventsbuch zum Staunen

von Manfred Rütten

Sonntag, 13.11.2016

die Journalistin S. Langenbach
Auf 110 Seiten erzählt Sabine Langenbach 24 Geschichten, die zeigen: Auch im Alltäglichen gibt es Grund zum Staunen.

Das jüngste Buch von Sabine Langenbach (Foto) kann man in einem Rutsch lesen oder häppchenweise wie bei einem Adventskalender. Auf 110 Seiten serviert die Journalistin insgesamt 24 Geschichten – eine für jeden Tag bis Heiligabend.

Darin erzählt sie unter anderem von Playmobil-Figuren in einem Altenheim, einem geplatzten Reifen auf der Autobahn und von einem Gespräch an der Supermarktkasse mitten im dicksten Adventstrubel. Ihre Botschaft dabei lautet: Wer aufmerksam ist und genauer hinschaut, kann auch in scheinbar ganz alltäglichen Erlebnissen "das liebevolle Augenzwinkern Gottes" wahrnehmen, "der weiß, was ich jetzt brauche und der mir besondere Begegnungen im Alltag schenkt."

In "24 Begegnungen zum Staunen im Advent" hat Sabine Langenbach eigene Erlebnisse und fiktive Geschichten verarbeitet, die aber immer auch einen wahren Kern haben. Außerdem berichtet sie von spannenden Begegnungen mit bekannten Persönlichkeiten, die sie als Journalistin getroffen hat. Die Leser lernen auf diese Weise unter anderem den katholischen Theologen Dr. Paul Zulehner, den Filmemacher und Fußballfan David Kadel und Gabi Wentland kennen, die sich für Zwangsprostituierte einsetzt.

Sabine Langenbach: "24 Begegnungen zum Staunen im Advent"
Neufeld-Verlag, 110 Seiten, Preis: 9,90 Euro

Wer mehr über das Buch und die Autorin erfahren möchte, kann Sabine Langenbach in den nächsten Wochen auch live erleben. Unter dem Motto "Begegnungen im Advent" sind mehrere Veranstaltungsabende geplant, an denen die Journalistin die Geschichten hinter den Geschichten erzählen wird: "Ich werde von den Menschen erzählen, denen ich begegnet bin, von den Hintergründen zu den Geschichten, (…) das Ganze wird abgerundet mit Musik, und zwar mit verjazzten Advents- und Weihnachtsliedern. Und da freu ich mich ganz besonders drauf, dass ich zusammen mit einer dreiköpfigen Jazz-Kombo altbekannte Advents- und Weihnachtslieder wie zum Beispiel »Die Nacht ist vorgedrungen« in wirklich neuem Stil präsentieren kann."

Die Termine:

·         Donnerstag, 24.11. ab 19 Uhr im Gebrüder Nolte Honda Autoforum HEMER (Iserlohner Str. 85 in  58675 Hemer)

·         Sonntag, 27.11. ab 17 Uhr in der Freien evangelischen Gemeinde Lüdenscheid (Börsenstraße 6 in  58507 Lüdenscheid)

·         Freitag, 02.12. ab 19 Uhr in der Stadtbücherei Altena (Marktstraße 14 – 16 in 58762 Altena)

·         Sonntag, 04.12. ab 17 Uhr im Haus "Aeterno Bestattungen" (Kreuzstr 1 in 51702 Bergneustadt) 

·         Sonntag, 11.12. ab 16  Uhr in der Fuchskaute Willingen/Westerwald

 

Sonntag, 13.11.2016