Lange Kirchen-Nacht in Lippe und Westfalen

von Manfred Rütten

Sonntag, 15.05.2016

blau-schwarze Kirche aus der gelbes Licht strahlt (Grafik)
Die "Nacht der offenen Kirchen" findet alle zwei Jahre statt und lockt jedes Mal bis zu bis zu 40.000 Besucher/innen an.

Zum siebten Mal seit 2004 laden evangelische Gemeinden in Westfalen und Lippe zu einer "Nacht der offenen Kirchen" ein: Am Pfingstsonntag (15. Mai 2016) werden rund 150 Kirchen zwischen 18 und 24 Uhr geöffnet sein und ein vielfältiges Programm anbieten.

Was die Gemeinden für den Abend auf die Beine stellen, ist so bunt wie die evangelische Kirche. In der Alten Kirche in Dortmund-Wellinghofen gibt es zum Beispiel "Karibische Klänge" zu hören, die Stadtkirche in Iserlohn hat "orientalische Liebeslyrik" im Angebot, und die Valdorfer Kirche in Vlotho macht buchstäblich die Nacht durch – ihr Jugendprogramm dauert bis zum nächsten Morgen, Andere  Gemeinden laden ein zu Kunst, Kultur und Kulinarischem, zu Musik und meditativer Stille, zu biblischen Geschichten, Literatur oder Kinofilmen.

Die meisten Angebote laufen zwischen 20 Uhr und Mitternacht, der weitaus größte Teil davon ist zudem kostenlos. Welche Gemeinden mitmachen und welches Programm sie jeweils bieten, erfahren Sie unter www.kirchen-nacht.de Die Seite bietet dazu u.a. auch eine Suchfunktion über Ortsnamen und eine interaktive Karte an.

Laut einer Pressemitteilung der Evangelischen Kirche von Westfalen vom 10. Mai 2016 findet die "Nacht der offenen Kirchen" auch online statt: "Die Besucherinnen und Besucher sind eingeladen, ihre Eindrücke unter dem Hashtag #nok2016 zu teilen. Ob Facebook, Twitter, Instagram oder Youtube: Wer in den sozialen Netzwerken unterwegs ist, kann nicht nur alles verfolgen, was in der Kirchennacht los ist, sondern sich auch selbst aktiv beteiligen. Eine Bildergalerie mit Eindrücken im Großformat gibt es unter http://nok2016.tumblr.com/ ."

Sonntag, 15.05.2016