Klimapilger unterwegs

von Stefan Klinkhammer

Montag, 10.06.2019

Platzhalterbild
Bild: Logo Klimapilgern

Die „Fridays for Future“-Bewegung ist ja im Moment ziemlich bekannt. Und eine vergleichbare Bewegung ist schon etwas länger am Start und wird auch von den Kirchen unterstützt: der „ökumenische Pilgerweg für Klimagerechtigkeit“. Jetzt starten sie wieder..

INFO: Die Frage der Bewahrung der Schöpfung hatte Papst Franziskus in seiner Umwelt-Enzyklika „Laudato si. Über die Sorge um das gemeinsame Haus“ aufgegriffen, die am 24. Mai 2015 in Rom veröffentlicht wurde. Die Kirchen riefen vor der Weltklimakonferenz in Paris gemeinsam zur Teilnahme an einem ersten ökumenischen Klimapilgerweg auf. Getragen von einem breiten ökumenischen Bündnis aus Diözesen, Landeskirchen, christlichen Entwicklungsdiensten, Missionswerken und Verbänden führte er unter dem Motto „Geht doch!“ auch durch NRW.

Der 3. Ökumenische Pilger-Weg für Klima-Gerechtigkeit startete am 9. September 2018 in Bonn und ging unter anderem auch durch das Rheinland, durch Niedersachsen, die neuen Bundesländer und die drei deutschen Kohlereviere. Der Pilgerweg endet nach 78 Stationen und 1.700 gelaufenen Kilometern am 9. Dezember 2018 im polnischen Katowice. Unterstützt wurde er von der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) sowie den Hilfswerken Misereor, Brot für die Welt und dem Kindermissionswerk „Die Sternsinger“. Bei einem Treffen im Bundeswirtschaftsministerium übergaben die „Klimapilger“ am 26. November 2018 ihre Forderungen an die Bundesregierung. Darin kritisierten sie u.a.: „Deutschland wird das nationale wie auch das EU-Klimaschutzziel für 2020 verfehlen. Seit neun Jahren sind die CO2-Emissionen nicht mehr gesunken. Kohle ist der größte Einzelverursacher von CO2 in Deutschland, aber auch Verkehr, Bau und Landwirtschaft leisten bisher zu wenig, um die Treibhausgasemissionen zu senken.“ Download: Forderungsdokument  Abschlussdokumentation mit Daten und Fakten zum Weg, mit Statements und zahlreichen Fotos vom 3. Ökumenischen Pilgerweg Bonn – Katowice 2018.

Kontakt: 3. Ökumenischer Pilgerweg für Klimagerechtigkeit, Koordinationsstelle im Evangelisch-Lutherischen Missionswerk Leipzig e.V., Paul-List-Str. 19, 04103 Leipzig, Internet: www.klimapilgern.de, Facebook: www.facebook.com/klimapilgerweg, Twitter: https://twitter.com/KlimapilgernDE, Instagram: https://www.instagram.com/klimapilgerweg

Der aktuelle 4. Ökumenische Pilgerweg für Klimagerechtigkeit hat folgende Etappen:

  • So, 16. – Mi, 19.06. Münster – Dortmund
  • Mi, 19. – So, 23.06. Besuch des Kirchentages
  • So, 23. – So, 30.06. Dortmund – Bonn

Mehr: https://www.klimapilgern.de/unsere-pilgerwege/2019-2/

Montag, 10.06.2019