Ein Stück Zeitgeschichte in Dur und Moll

von Manfred Rütten

Sonntag, 09.12.2018

CD-Cover des Chormusicals über Martin Luther King
Die Uraufführung findet am 9. und 10. Februar 2019 in der Essener Grugahalle statt. (Foto: Creative Kirche Witten / www.king-musical.de)

Der Baptistenprediger Martin Luther King verhalf den Bürgerrechten der Afroamerikaner zum Durchbruch. 1964 bekam er dafür den Friedennobelpreis. Vier Jahre später wurde er ermordet. 2019 kommt sein Leben auf die große Musikbühne.

Die Evangelische Kirche im Rheinland, das Bistum Essen, der Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden und die Stiftung Creative Kirche (Witten) wollen dem Bürgerrechtler im kommenden Jahr ein musikalisches Denkmal setzen. Nach den großen Erfolgen der Pop-Oratorien "Die 10 Gebote" und "Luther" wird derzeit an einem Chormusical über Martin Luther King gearbeitet. Die Premiere von "Martin Luther King – Ein Traum verändert die Welt" findet am 9. und 10. Februar 2019 in der Grugahalle in Essen statt.

Ein gigantischer Chor aus mehreren Hundert Sängerinnen und Sängern, dazu ein Orchester, eine Live-Band und professionelle Musicaldarsteller werden bekannte und eher unbekannte Momente aus dem Leben von Martin Luther King auf die Bühne bringen. Kings berühmte Rede "I have a dream" ist dabei nur eine von vielen Stationen, erklärt der Journalist, Autor und King-Kenner Andreas Malessa. Er hat am Libretto für das Chormusical mitgeschrieben und weiß deshalb, auf welche Episoden sich die Besucher noch freuen dürfen: "Sein Studium in Boston, die Heirat mit Coretta, der Bus-Streik von Montgomery 1955, natürlich die Friedensnobelpreis-Verleihung und vor allen Dingen im zweiten Teil des Musicals Martin Luther Kings Rede in der Marienkirche am Alexanderplatz im damaligen Ost-Berlin."

Nach der Uraufführung im Februar 2019 wird das Chormusical am 20. Juni auch beim Deutschen Evangelischen Kirchentag in Dortmund zu sehen und zu hören sein. Ab 2020 geht es dann auf große Deutschlandtour:

• 11.01.2020 | Offenburg

• 25.01.2020 | Ludwigsburg

• 01.02.2020 | Münster

• 15.02.2020 | Hannover

• 22.02.2020 | Minden (Westf.)

• 29.02.2020 | Bochum

• 07.03.2020 | Braunschweig

Weitere Aufführungstermine sind bundesweit in Planung. In jeder Stadt beteiligt sich ein Projektchor mit Sängerinnen und Sängern aus der jeweiligen Region. Mehr Infos sowie Videos, Tickets und Termine gibt es unter http://www.king-musical.de/

Sonntag, 09.12.2018