Dortmund s(w)ingt: Das Kirchentags-Liederbuch

von Manfred Rütten

Sonntag, 24.02.2019

Kirchentagsbühne in Stuttgart 2015
Wie hier in Stuttgart 2015 gibt es beim Kirchentag traditionell zahlreiche Bühnen für Musikacts und Mitmach-Konzerte.

Evangelische Kirchentage sind nicht nur Zeitansage, Leistungsschau und Diskussionsforum für alle. Sie sind auch sangesfreudig. Das Liederbuch für den Kirchentag 2019 in Dortmund verzeichnet 126 Lieder – darunter 25, die eigens neu geschrieben wurden.

Gute Chancen, zum Kirchentags-Hit zu werden, hat das Lied "Auf Dich vertrau´n", geschrieben von Annika Lohaus. Wie der Mitschnitt eines Live-Auftritts beim Konfi-Camp 2018 zeigt, kommt ihre Komposition vor allem bei jungen Menschen sehr gut an. Der Kirchentagspastor Arnd Schomerus hat die Zusammenstellung des neuen Liederbuches begleitet und sagt über den Song: "Ich mag das Lied. Gerade im jugendlichen Bereich setzt es die Menschen sofort in Bewegung und lässt sie im Refrain mit dem na-na-na-na-Teil fast mitgrölen."

Zwischen den ganz neuen und den altbekannten geistlichen Stücken im Liederbuch fällt ein Lied etwas aus dem Rahmen: "You´ll never walk alone". Die meisten verbinden diese Stadion-Hymne mit Fußball, dem FC Liverpool und Borussia Dortmund. Kirchentagspastor Arnd Schomerus stellt klar, dass die Kirche dieses Lied nicht vereinnahmen wolle: "Aber »You´ll never walk alone« auch in seiner Geschichte ist eigentlich ne Übertragung des Psalm 23 – der Herr ist mein Hirte – und daran wird Vieles deutlich, worum es auch beim Kirchentag in Dortmund gehen wird."

Die gesamte Liedauswahl erfolgte in einem mehrstufigen Verfahren, erklärt Arnd Schomerus. Zum ersten Mal habe man dazu eine Umfrage unter 1.500 Kirchentagsteilnehmern, Theologen und Kirchenmusikern gemacht und sie gebeten, aus dem Kirchentagsliederbuch 2017 ihre Favoriten auszusuchen und die zu benennen, die auch in Dortmund gesungen werden sollen. Sie bilden mit einem Anteil von etwa 60% den "Grundstock" für das Liederbuch zum Kirchentag 2019.

Weitere 20% seien bei einer viertägigen Lieder-Werkstatt ausgewählt worden, zu dem das Projektteam etwa 40 Musiker und Texter eingeladen hatte. Gemeinsam habe man über die Kirchentagslosung "Was für ein Vertrauen" und über biblische Texte nachgedacht. Dabei seien über 70 neue Lieder komponiert, getextet und eingereicht worden, von denen es dann 25 ins Kirchentagsliederbuch geschafft hätten. Die letzten 20% seien schließlich Liedern für liturgische Anlässe vorbehalten, so Schomerus: "Wenn ich nach Lieblingsliedern frage, kommt da in der Regel nicht »Kyrie eleison«. Aber in einem Gottesdienst brauche ich so etwas - ein »Gloria« oder eine Vaterunser-Lied."

Wer sich als Dauerteilnehmer für den Kirchentag anmeldet, bekommt das Liederbuch zusammen mit den Tagungsunterlagen automatisch zugeschickt. Online ist es für 5 Euro auch im Kirchentagsshop erhältlich. Darüber hinaus steht das Kirchentagsliederbuch im März auch als Handy-App zum Download zur Verfügung. Die Noten und Texte der Lieder werden frei skalierbar sein, und wer keine Noten lesen kann, greift einfach auf die in der App hinterlegten Musikdateien zurück und lässt sich die Melodie vorspielen.

Sonntag, 24.02.2019