70 Jahre Bund der deutschen katholischen Jugend

von Stefan Klinkhammer

Sonntag, 02.12.2018

Platzhalterbild
Björn Krause, NRW-Landesvorsitzender und BdkJ-Diözesanvorsitzender im Bistum Essen, Bild: KiP-NRW

Heute sind 660.000 Mitglieder in den 17 angeschlossenen Jugendverbänden des Bundes der Katholischen Jugend (BdkJ) organisiert und stellen eine Menge auf die Beine: Auch mit der 72-Stunden-Aktion 2019 - rund 70 Jahre nach der Gründung des BDKJ...

INFO: „In den Trümmern unseres Volkes, das zerbrechen musste, weil es sich selbst zum Maß aller Ordnung gesetzt hat …“ - mit diesen Worten beginnt die erste BDKJ-Bundesordnung, die der damalige Jugendbischof Albert Stohr, Bischof von Mainz, am 29. Juni 1948 unterschrieb: „In der daraus gewordenen äußeren und inneren Not unserer Tage, heimgekehrt aus dem großen Sterben des Krieges und aus der Entwürdigung des Menschen aus Gewalt und Zwang, ist Deutsche Katholische Jugend im Glauben an die alles bezwingende Macht Jesu Christi des Gebotes der Stunde sich bewusst geworden.“ Das vor fast genau 70 Jahren formulierte gemeinsame Ziel: „Not zu wenden in opferbereiter Tat, Ordnung zu bauen in selbstlosem Dienst, Freiheit zu gewinnen in Recht und Bindung, Frieden zu wirken in der Gemeinschaft der Völker, Christus zu tragen in Volk und Zeit.“

Nur 10 Jahre zuvor, 1938, waren die vielfältigen katholischen Verbände selbst verboten und zerschlagen worden, jetzt waren Deutschland und fast der ganze Kontinent verwüstet. Für die Verbände war es die Stunde des Neubeginns: Im März 1947 versammelten sich die ersten Vertreter im Jugendhaus Kloster Hardehausen bei Paderborn zur „Tagung der Führerschaft der Deutschen Katholischen Jugend“. Sie gründeten den Bund der Deutschen Katholischen Jugend, der in wenigen Jahren auf rund eine Million Mitglieder anwuchs. Das 1908 als Sekretariat des Katholischen Jungmännerverbandes Deutschlands (KJMVD) gegründete Jugendhaus Düsseldorf wurde 1947 Sitz des neu gegründeten BDKJ. Es ist zugleich die Landesstelle des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend Nordrhein-Westfalen e.V. (BDKJ NRW e.V.), dem Zusammenschluss der fünf nordrhein-westfälischen BDKJ Diözesanverbände Aachen, Essen, Köln, Münster, und Paderborn sowie der Landesarbeitsgemeinschaften der Mitgliedsverbände des BDKJ. Im BDKJ in NRW wirken rund 285.000 Kinder und Jugendliche mit. Im Bundesverband organisiert sind: Bund der St. Sebastianus Schützenjugend (BdSJ), Christliche Arbeiterjugend (CAJ), Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG), Jugendverbände der Gemeinschaft Christlichen Lebens (J-GCL), Katholische Junge Gemeinde (KjG), Katholische Landjugendbewegung (KLJB), Kolpingjugend, Katholische Studierende Jugend (KSJ), Pfadfinderinnenschaft St. Georg (PSG), Quickborn Arbeitskreis, Unitas-Verband, mit beratender Stimme: Aktion West-Ost, Arbeitsgemeinschaft katholischer Studentenverbände (AGV), DJK-Sportjugend, Internationaler Bauorden, Schönstatt-Mannesjugend (SMJ).

72-Stunden-Aktion 2019: Unter dem Motto „Uns schickt der Himmel!“ werden Vom 23.-26. Mai werden tausende Kinder und Jugendliche erneut Projekte für und mit anderen umsetzen. Während der bundesweiten 72-Stunden-Aktion 2013 hatten sich mehr als 170.000 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit ca. 4000 Gruppen beteiligt. Auch diesmal sind der Kreativität der Aktionsgruppen keine Grenzen gesetzt. Wichtig ist, Solidarität mit anderen zu zeigen, zudem sind Kooperationen mit interkulturellen und interreligiösen Partnern bei den Projekten ausdrücklich erwünscht. Arbeits- und Organisationshilfen stellt die bundesweite Steuerungsgruppe des BDKJ die Aktion deutschlandweit, die lokale Koordinierung und die Unterstützung ihrer Gruppen übernehmen die Diözesan- und Jugendverbände.

Links:  www.72stunden.de, Zeitstrahl zur Aktion 2019, Ideenbörse, FAQs. Anmelden: www.72stunden.de/anmelden.

Kontakt: BDKJ NRW e.V., Landesstelle, Carl-Mosterts-Platz 1, 40477 Düsseldorf, Tel.: 02 11 / 4 49 35-0, Fax: 0211 / 4 49 35-23, E-Mail: info@bdkj-nrw.de, www.bdkj-nrw.de; Sarah Primus, Hauptamtliche BDKJ-Landesvorsitzende, Telefon 0211 / 44 935 11, sarah.primus@bdkj-nrw.de. Unser Gesprächspartner: Björn Krause, ehrenamtlicher Vorsitzender des BdkJ-NRW, BdkJ-Diözesanvorsitzender im Bistum Essen, Tel. 0201 / 2204 252, Fax 0201 / 2204 616, E-Mail: bjoern.krause@bdkj-dv-essen.de, Internet: http://www.bdkj-dv-essen.de/.

Sonntag, 02.12.2018