"Happy Tree": online Weihnachtsbäume leihen

von Manfred Rütten

Sonntag, 13.12.2015

kleine Weihnachtsbäume in Töpfen
Anders als die konventionellen Weihnachtsbäume anderer Züchter sind die "Happy Trees" in ihren Töpfen großgezogen worden.

Jedes Jahr ziehen bis zu 30 Millionen Weihnachtsbäume in die deutschen Wohnzimmer ein. Anfang Januar werden sie dann achtlos entsorgt und landen im Schredder. Eine Düsseldorfer Firma bietet eine nachhaltige Alternative an: Weihnachtsbäume zum Ausleihen.

Auf der Website www.happytree.de kann sich jeder aus vier verschiedenen Baumangeboten seinen Weihnachtsbaum auf Zeit aussuchen. Das Modell "Tanneliese" zum Beispiel misst vom Boden bis zur Spitze etwa 1,5 Meter, während es "Thorwald" auf stolze 2,25 Meter bringt. Alle Bäume wurden in einem Topf großgezogen und werden so auch kurz vor Weihnachten an die Haustür geliefert. Den gewünschten Liefer- und Abholtermin (in der Regel zwischen dem 3. und 7. Januar) kann man vorab telefonisch abstimmen.

Jeder Kunde erhält für seinen Baum auch eine Pflegeanleitung, so dass er die Tage im warmen Wohnzimmer möglichst gut übersteht. Nach den Festtagen werden die Bäume an der Haustür wieder abgeholt, in einer Baumschule in der umliegenden Region wieder eingepflanzt und können sich dort ein Jahr lang erholen – bis zum nächsten Weihnachtsfest.

"Happy Tree" wurde 2014 von zwei Jungunternehmern aus Düsseldorf gegründet. Den Anstoß dazu gaben die achtlos weggeworfenen Tannen und Fichten, die alljährlich nach Weihnachten am Straßenrand auf die Müllabfuhr warten, erklärt Sebastian Schönfeld: "Diese Bäume wachsen jahrelang, um nach zehn Tagen tot auf dem Müll zu landen. Das ist sinnlos."

Die Nordmanntannen, die Schönfeld und sein Co-Geschäftsführer Jan Wehmeyer in verschiedenen Größen anbieten, tragen das fair-tree-Siegel. Es garantiert, dass die Menschen, die in Georgien den Samen für die Bäume in bis zu 30 Meter hohen Baumwipfeln ernten, gerecht entlohnt werden. Auch für sichere Arbeitsbedingungen und Investitionen in Schulen vor Ort wird gesorgt.

Das Liefergebiet von Happy Tree umfasst derzeit die Regionen Bochum, Bonn, Bremen, Dortmund, Duisburg, Düsseldorf, Essen, Hamburg, Hannover, Köln, Münster und Wuppertal. Die Preise für die Leih-Weihnachtsbäume liegen je nach Größe zwischen 65 und 88 Euro inklusive Mehrwertsteuer, Lieferung und Abholung.

Wer möchte, kann im Online-Shop auch gleich noch Baumschmuck mitbestellen. Hier zeigt sich ebenfalls die nachhaltige Orientierung des Unternehmens, denn die Kugeln und Figuren stammen von Bethel proWerk, einer Einrichtung der evangelischen v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel. proWerk hat nach eigenen Angaben "den Auftrag, Menschen mit Behinderung oder Benachteiligung, die nicht oder noch nicht auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt tätig sein können, berufliche und damit verbundene soziale Teilhabe zu ermöglichen."
Sonntag, 13.12.2015