Tag der Autobahnkirchen 2019

von Stefan Klinkhammer

Sonntag, 07.07.2019

Platzhalterbild
An der Bauernschaftskapelle von Tungerloh-Capellen erwartet Franz-Josef Menker zur Andacht am Sonntag um 14 Uhr „eine proppevolle Kapelle“. Foto: Bischöfliche Pressestelle/Martin Wißmann.

Sie gelten als "Rastplätze für die Seele", laden ein zu Entspannung, Besinnung und Andacht: Über eine Million Menschen nutzen jährlich das Angebot. 19 Autobahnkirchen sind in evangelischer, 8 in katholischer und 17 in ökumenischer Trägerschaft...

INFO: Autobahnkirchen – es gibt sie nur in Deutschland - gelten als „Rastplätze für die Seele“. Sie laden tagsüber von 8.00 bis 20.00 Uhr zu Entspannung, Besinnung und Andacht ein. Über eine Million Menschen nutzen den Angaben zufolge jährlich das Angebot. Die älteste katholische der inzwischen 44 Autobahnkirchen steht in Adelsried (1958), die älteste evangelische Autobahnkirche in Exter (1959). 19 Autobahnkirchen sind in evangelischer, 8 in katholischer und 17 in ökumenischer Trägerschaft. Traditionell wird der 7. Juli als „Tag der Autobahnkirchen“ begangen. An diesem Tag ist in vielen dieser Gotteshäuser um 14.00 Uhr eine Andacht mit Reisesegen geplant, es werden Broschüren mit Gebeten und Liedern für unterwegs verteilt, auch Christophorus-Schlüsselanhänger in begrenzter Zahl. Um 9.30 Uhr überträgt das ZDF einen Gottesdienst aus der Autobahnkirche Exter in Nordrhein-Westfalen. Mehr im Internet: http://www.autobahnkirche.de.

Autobahnkirche Gescher-Tungerloh-Capellen an der A31 / B525: Das 1 Kilometer von der Abfahrt Gescher/Coesfeld entfernte Gotteshaus St. Antonius steht seit 1998 als Autobahnkapelle zur Verfügung. Das älteste historisches Bauwerk der Stadt Gescher ist ein Backsteinbau im gotischen Stil aus dem 15. Jahrhundert. Der Glockenturm wurde 1874 im neugotischen Stil an der Westseite der Kapelle angebaut, der Innenraum 1972 nach den Vorgaben des 2. Vatikanischen Konzils neugestaltet. Bei Renovierungen legte man 1983 farbige Malereien eines mittelalterlichen Rankenwerkes in den Kreuzgewölben frei. Zahlreiche Teile der Innenausstattung sind original erhalten. Namenspatron der Kapelle ist St. Antonius Abbas, der mit seinem Attribut, dem Schwein, als Holzplastik aus Eiche zu sehen ist. Die Gemeinde feiert ihren Schutzpatron jährlich am Patronatsfest zum 17. Januar.

Auch die BAB-Kapelle St. Antonius (Tungerloh-Capellen 110, 48712 Gescher) beteiligt sich am Tag der Autobahnkirche um 14.00 Uhr mit einer Segensandacht. Danach werden Menschen und Fahrzeuge aller Art (Fahrräder, Kutschen, Autos und sonstige Gefährte) gesegnet.

Unser Gesprächspartner: Franz-Josef Menker, Katholische Kirchengemeinde St. Pankratius und St. Marien, Kirchplatz 12A, 48712 Gescher, E-Mail: franzjosefmenker@yahoo.de. In Damme feiert man um 10.30 Uhr einen Gottesdienst vor der Kapelle unter freiem Himmel, in Gescher und Roxel gibt es um 14 Uhr jeweils eine Andacht in den Kirchen mit anschließendem Segen für die Menschen und für ihre Fahrzeuge.

Buchtipp: Ulli Tückmantel , „Gott to go – Das Autobahnkirchen-Buch fürs Handschuhfach“, Paperback, 168 Seiten, ISBN-13: 9783734767203, Verlag: Books on Demand, Erscheinungsdatum: 05.06.2019

 

Sonntag, 07.07.2019