Wenn das Fernsehen die Kirche entert

von Michael Birgden & Manfred Rütten

Sonntag, 09.03.2014

zwei TV-Kameras in einer Kirche
Heute live im TV: der Eröffnungsgottesdienst zur Fastenaktion "7 Wochen ohne"

Das ZDF überträgt heute (9.3.) aus der "Martin-Luther-King"-Kirche in Hürth live den Eröffnungsgottesdienst zur Fastenaktion "7 Wochen ohne". Um 9.30 Uhr geht´s los. Wir wagen vorab schon mal einen Blick hinter die Kulissen ...

Wenn am Sonntagmorgen das Rotlicht an den TV-Kameras aufleuchtet und die Live-Übertragung aus der evangelischen Kirche in Hürth beginnt, dann liegen hinter der Gemeinde anstrengende Monate. In unzähligen Mails, Telefonaten und Meetings mussten die Gemeindepfarrerin Christiane Birgden und ihr Presbyterium nicht nur die Wünsche und Anforderungen des Senders koordinieren und erfüllen, sondern auch für die inhaltliche Gestaltung sorgen. Ansprechpartner hierfür war als langjährige Trägerin der Fastenaktion "7 Wochen ohne" das Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik (GEP).

Mit dem ZDF waren vor allem technische Fragen zu klären: Wo kann der Übertragungswagen stehen? Welche Bankreihen müssen umgestellt oder entfernt werden, damit die Kameras genügend Platz und freie Sicht haben? Sind die Stromleitungen ausreichend abgesichert, um die Scheinwerfer zu versorgen, und wie viele davon müssen in der Kirche platziert werden? Bei der inhaltlichen Gestaltung hat die Hürther Gemeinde mit dem GEP zusammengearbeitet. Unterstützt, beraten und begleitet wurden sie dabei von den evangelischen Beauftragten für die ZDF-Fernsehgottesdienste, Pfarrerin Elke Rudloff und Pfarrer Stephan Fritz.

Auch die Gemeinde hat viel zum Gelingen der TV-Übertragung beigesteuert. Ehrenamtliche übernahmen Statistenrollen bei den Beleuchtungs- und Stellproben, so manche zusätzliche Presbyteriumssitzung war nötig, damit die Planungen voranschreiten konnten. Selbst bei der Uhrzeit war die Gemeinde entgegenkommend: normalerweise beginnen die Sonntagsgottesdienste in Hürth erst um 11 Uhr – am 9. März müssen alle Besucher aber schon um 9 Uhr auf ihren Plätzen sein, bevor dann um 9.30 Uhr die Live-Übertragung beginnt.

Die Predigt im Gottesdienst hält die Münchener Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler, für die Liturgie sorgen die Hürther Gemeindepfarrerin Christiane Birgden, chrismon-Chefredakteur Arnd Brummer und Mitglieder der Matthäus-Kirchengemeinde Hürth. An der Orgel ist Tae-Hyun Kim zu hören.

Sonntag, 09.03.2014