Jamb de Cologne 2016

von Elvis Katticaren

Montag, 16.05.2016

Platzhalterbild

„Groß sind die Werke des HERRN; wer sie erforscht, der hat Freude daran…“ - steht in der Bibel, Psalm 111,2. Und das, sagen die Pfadfinder, geht natürlich am besten auf einem echten Pfingstlager – wie beim Jamb de Cologne in der Domstadt Köln. ...

INFO: Über 2500 Kinder und Jugendliche der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG) treffen sich vom 13.-17. Mai im Kölner Jugendpark zu einem großen Pfingstlager. Das „Jamb de Cologne“ wird fast ausschließlich von Ehrenamtlichen organisiert und geleitet. Schirmherren sind NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki.

Das Pfadfinderlager steht unter dem Motto „Ausgezogen, die Freiheit zu finden“. Fünf Tage lang setzen sich die Teilnehmenden – neben dem Erleben von Gemeinschaft und pfadfinderischen Abenteuern – altersgerecht mit dem Wert der Freiheit in persönlicher, sozialer, politischer und religiöser Hinsicht auseinander.

Eine Rahmenstory sensibilisiert die Kinder und Jugendlichen für einen respektvollen und solidarischen Umgang miteinander als Basis für ein Leben in Freiheit und Frieden. In verschiedenen Workshops setzen sie sich mit Möglichkeiten auf Selbstbestimmung auseinander, ohne dies auf Kosten der Freiheit anderer zu tun. Auch fragen sie danach, wie unsere Gesellschaft die vielen nach Europa geflohenen Menschen an einem Leben in Freiheit und Frieden partizipieren lassen kann. Möglich wird das Jamb neben vielen Sponsoren vor allem durch die ehrenamtliche Mitarbeit von rund 500 Leiterinnen und Leitern aus Stämmen und Bezirken sowie durch die monatelange Vorbereitung von zumeist Ehrenamtlichen auf Diözesanebene.

Programm heute, Montag, 16. Mai: 10 Uhr Programm in den Stufen, 11 Uhr nehmen die Wölflinge (jüngste Pfadfinderstufe im Alter von 8 bis 11 Jahren) im Rathaus an einem politischen Planspiel teil. Weitere Informationen unter https://www.dpsg-koeln.de/veranstaltungen/jamb-de- cologne-2016/.

Das DPSG-Pfingstlager in Westernohe

Über 4.000 Pfadfinderinnen und Pfadfinder werden vom 13.-16. Mai zum Pfingstlager der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) im Bundeszentrum Westernohe erwartet. Auf dem 28 Hektar großen Zeltplatz, einer Fläche von mehr als 39 Fußballfeldern, entsteht eine große Zeltstadt. In einem Internationalen Dorf lässt sich die internationale Vielfalt der Pfadfinderbewegung erleben und beim „International Taste" können Köstlichkeiten aus den Ländern der Gäste probiert werden. Gäste kommen aus Südafrika, der Ukraine, Polen, Frankreich, Bolivien und Israel, aber auch der muslimische Pfadfinderverband ist mit seinem Angebot „Frag den Imam" hier zu finden. Nach dem islamischen Mittagsgebet am Samstag und Sonntag können die muslimischen Pfadfinderinnen und Pfadfinder anschließend zum Islam befragt werden.

Geboten wird ein großes Programm, bei dem Kreativität und Einsatz gefordert sind: Die Stufen- und Facharbeitskreise bieten zahlreiche Stände, die Bundesarbeitskreise für Behindertenarbeit und Ökologie halten vielfältige Bastel- und Erlebnisangebote bereit, die Jahresaktionsgruppe zum Thema „H2O16 – Wasser zählt!“ will mit einem Planspiel zum Nachdenken über die weltweite Situation der Wasserversorgung anregen. Beim Konzert am Samstagabend wird gefeiert und in der Arena findet ein großer Open Air-Gottesdienst statt. Das Programmheft bietet alle Infos, die Gottesdienstlieder sowie die Lagerregeln, organisatorische Hinweise und einen Lageplan. -> Zum Programmheft

Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG): Rund 200.000 Pfadfinderinnen und Pfadfinder sind in Deutschland aktiv. Der katholische Pfadfinderverband in der Bundesrepublik ist die Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG), die 95.000 Kinder, Jugendliche und jungen Erwachsene, fast 20.000 ehrenamtlichen Leiterinnen und Leitern in 25 Diözesen, 132 Bezirken, 1.270 Stämmen und 103 Siedlungen zählt. 1929 gegründet, erlebte die DPSG nach Auflösung und Verbot 1938 in den fünfziger Jahren ein kontinuierliches Wachstum. Seit 1971 ist sie ein koedukativer Verband für Mädchen und Jungen, Frauen und Männer, der nach dem Verbandspatron, dem Hl. Georg, benannt ist.

Die DPSG ist über den Ring deutscher Pfadfinderverbände (RdP) Mitglied in der von Lord Robert Baden-Powell gegründeten Weltpfadfinderbewegung, Mitglied im Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) und in der 1962 ins Leben gerufenen Internationalen Katholischen Konferenz des Pfadfindertums (CICS), die vom Heiligen Stuhl als internationale katholische Organisation anerkannt ist (65 nationale Organisationen in fünf Kontinenten und ungefähr 8 Millionen Pfadfinder weltweit). Internet: www.cics.org.

Kontakt: Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG), DPSG-Bundesvorsitzender Dominik Naab, Bundesstelle in Neuss-Holzheim, Martinstraße 2, 41472 Neuss, Postanschrift: Bundesamt Sankt Georg e.V., Postf. 22 13 80, 41436 Neuss, Tel. 02131 / 4699-90, Fax 02131 / 4699-99, E-Mail: bundesleitung@dpsg.de, Internet: www.dpsg.de.

Montag, 16.05.2016