Im Praxis-Test: Flirt-Tipps aus der Bibel

von Jakob Leube

Sonntag, 13.05.2018

ein Liebespaar
Das "flirten" hat seine Wurzel vermutlich im Französischen: "conter fleurette" bedeutet buchstäblich "Blümchen erzählen" im Sinne von "einer Frau schöntun".

Passend zur Frühlingszeit haben wir in der Bibel geblättert und ein paar Geschichten gefunden, in denen heftig geflirtet wird. Taugen die Sprüche auch heute noch was? Kirchenreporter Jakob Leube hat den Praxistest gemacht.

Adam und Eva, Abraham und Sara, Maria und Josef – die Bibel kennt eine Menge von Beziehungs- und Liebesgeschichten. Aber wohl keine andere ist so sinnlich, poetisch und bildreich wie das "Hohelied Salomos". Es gehört zum Alten Testament der Bibel und ist eigentlich eine Sammlung von Liebesliedern. Mit leidenschaftlichen Vergleichen versuchen hier zwei Liebende, einander zu beschreiben und sich gegenseitig ihrer Liebe zu versichern: "Mein Freund ist mir ein Büschel Myhrren, das zwischen meinen Brüsten hängt. (…) Siehe, meine Freundin, Du bist schön; schön bist du, deine Augen sind wie Taubenaugen (…) Dein Mund ist lieblicher als Wein".

Die Deutsche Bibelgesellschaft in Stuttgart hat 2005 ein Hörbuch mit vier verschiedenen biblischen Liebesgeschichten herausgegeben. Auf der Audio-CD mit dem Titel "Von der Liebe" sind neben dem bereits erwähnten "Hohelied Salomos" auch das "Buch Rut" aus dem Alten Testament, das "Buch Tobias" aus den so genannten Spätschriften der Bibel (Apokryphen) und das berühmte "Hohelied der Liebe" aus dem Neuen Testament (1. Korintherbrief, Kapitel 13) enthalten. Die Spielzeit der CD beträgt gut 75 Minuten. Restexemplare sind hier zu bestellen, das Hörbuch gibt es aber bei Plattformen wie Audible auch zum Download.

Die Herausgeber schreiben über diese Hörbibel: "Prominente Texte der Lutherbibel erzählen von funkelnden Blicken und Schmetterlingen im Bauch, vom vertrauten Gespräch liebender Menschen miteinander und der liebevollen Zwiesprache mit Gott. Hören Sie, wie es zwischen Rut und Boas funkt und wie Sara und Tobias sich finden. Lauschen Sie der intimen Liebeslyrik des Hohenliedes und dem hymnischen Lied auf die Liebe, das der Apostel Paulus singt. Durch die Lesung mit verteilten Rollen vergegenwärtigt diese einzigartige Einspielung biblische Texte auf bislang ungekannte Weise. Lassen Sie sich hinein nehmen in die Liebeserfahrungen biblischer Personen, und erleben Sie, wie die Botschaft der Bibel das Herz trifft."

Sonntag, 13.05.2018