Christliche Initiative für ein "Jahr der Dankbarkeit"

von Sabine Langenbach

Sonntag, 04.10.2015

ein gelber Klebezettel mit Smiley und dem Wort Danke
Einfach mal "Danke" sagen - dafür wirbt eine christliche Initiative mit dem "Jahr der Dankbarkeit".

Immer am ersten Sonntag im Oktober ist es Zeit, "Danke" zu sagen. Denn dann wird in den Kirchen traditionell das Erntedankfest gefeiert. Aber warum eigentlich nur an einem Tag im Jahr Danke sagen?

Das haben sich auch evangelische Christen aus verschiedenen Kirchen und anderen Institutionen gefragt. Gemeinsam haben sie deshalb zum Erntedankfest in diesem Jahr die bundesweite Aktion "Jahr der Dankbarkeit" gestartet. Der Vorsitzende der Initiative, Martin Gundlach, kann sich vorstellen, dass zum Beispiel Kirchengemeinden sich das Jahr der Dankbarkeit "als inhaltliches Schwerpunktthema nehmen und dann anfangen zu überlegen, was sie als Gemeinde tun können, sie könnten (…) Aktionen nach außen machen in ihre Nachbarschaft hinein, vielleicht auch in Institutionen hinein wie Schule, wie Feuerwehr, dass man den Leuten einfach mal DANKE sagt."

Hinter dem "Jahr der Dankbarkeit" stehen evangelische Freikirchen, die Deutsche Evangelische Allianz, der Evangelische Gnadauer Gemeinschaftsverband, Diakoniewerke, christliche Verlage und der Evangeliumsrundfunk in Wetzlar (ERF Medien). Gemeinsam werben sie mit der Aktion dafür, eine Kultur der Achtsamkeit und Dankbarkeit zu entwickeln und zu stärken – im Privatleben genauso wie in der Gesellschaft. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.jahr-der-dankbarkeit.net .
Sonntag, 04.10.2015