Bunte Kirchen im Bergischen Land

von Stefan Klinkhammer

Sonntag, 18.06.2017

Platzhalterbild

Ihre farbenprächtigen Ausmalungen machten die „Bunten Kirchen“ weit über das Bergische Land hinaus bekannt. Grund genug für die Thomas-Morus-Akademie Bensberg das 9. Festival „Bunte Kirchen im Bergischen Land“ zu feiern - noch ein letztes Mal ...

INFO: Als „Bunte Kirchen“ bezeichnet man eine Gruppe von Dorfkirchen im Oberbergischen Kreis, die durch ihre besonders bunten Ausmalungen bekannt wurden. Die zum großen Teil wiederaufgefundenen und freilegten Fresken in den kleinen, schlichten und wehrhaften Gotteshäusern in Gummersbach-Lieberhausen (11. Jahrhundert), Marienheide-Müllenbach, Ende des 12./15. Jht.), Wiehl-Marienhagen (um 1300), Nümbrecht-Marienberghausen (13.-15. Jahrhundert) und Bergneustadt-Wiedenest (12. Jahrhundert) dienten als „stumme Predigt“ für die ländliche Bevölkerung der Region, die weder lesen noch schreiben konnte. Die meisten der Fresken wurden in den ersten drei Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts von dem Kölner Kirchenmaler und Restaurator Anton Bardenhewer freigelegt und restauriert.

Ihre Botschaft ließ das Neunte Festival Bunte Kirchen im Bergischen Land vom 14. bis 18. Juni 2017 mit Beiträgen zu Kunst, Geschichte, Literatur und Musik neu lebendig werden. Mit Förderung der Kulturstiftung der Kreissparkasse Köln arbeitete als Veranstalter der Festivals die Thomas-Morus-Akademie Bensberg mit dem Oberbergischen Kreis, der Region Köln Bonn und den evangelischen Kirchengemeinden zusammen. Die letzte Veranstaltung am Sonntag, 18. Juni 2017, 16.30 Uhr, gilt der Bunten Kirche in Marienhagen mit der um 1300 gemalten Marienkrönung. Unter dem Titel „Sie ist mir lieb, die werte Magd“ beleuchtet die Exkursion die Sicht Luthers auf Maria.

Buch: Verena Kessel: Weltgericht und Seelenwaage. Große Kunst in kleinen Kirchen. Die Bunten Kirchen im Bergischen Land, Bensberger Edition 2, Bensberg 22015, Euro 9,50 (erhältlich in der Thomas-Morus-Akademie).

Unser Gesprächspartner: Akademiedirektor Dr. Wolfgang Isenberg, Thomas-Morus-Akademie Bensberg, Katholische Akademie im Erzbistum Köln, Träger der Akademie: Diözesanrat der Katholiken im Erzbistum Köln e.V., Overather Str. 51-53 51429 Bergisch Gladbach, Tel. 02204 / 40 84 72, Fax 02204 / 40 84 20, E-Mail: akademie@tma-bensberg.de, Internet: www.tma-bensberg.de.

Sonntag, 18.06.2017