Ausgezeichnet: Preise für das Jugendprojekt TCP

von Bettina Furchheim

Sonntag, 25.06.2017

Gruppenbild mit Juigendlichen auf einer kleinen Bühne
Bühne frei für die Jugendarbeit: Im Dezember 2016 wurde "The Church Project" mit einer "Release-Party" in der Kirche gestartet.

Dass kirchliche Jugendarbeit mehr ist und mehr kann als Teestube und Kickern, beweist eine evangelische Gemeinde in Krefeld. Mit einer "Release-Party" startete sie im Dezember 2016 "The Church Project". Das Jugendprojekt heimste schon mehrere Preise ein.

Entwickelt wurde das Projekt von 25 Jugendlichen, die sich gemeinsam mit ihrer Jugendleiterin Franziska Rolauffs die Frage stellten, wie denn eine Kirche der Zukunft aussehen muss, damit sie auch die junge Generation noch erreicht und anspricht. Am Ende der Überlegungen stand "The Church Project", ein eigener Kanal auf der Internetplattform Youtube, den die Jugendlichen seither regelmäßig mit eigenen Beitrüge bestücken.

Deren thematische Bandbreite ist groß: Mal dokumentieren die Jugendlichen ihren eigenen Flashmob, den sie für ein Straßenfest einstudiert haben, mal geht es um eine "Smoothie-Challenge" oder einen Poetry-Slam. Aber auch ernstere Themen sind dabei, wie zum Beispiel ein Video zu "10 Fakten über die Konfirmandenzeit". Vom Drehbuch über Technik und Schnitt bis zur Moderation machen die Jugendlichen alles selbst. Und natürlich hat "The Church Project" (TCP) auch eine eigene Facebook-Seite.

Über ihren Videokanal und ihre Social Media-Aktivitäten geben die Jugendlichen Einblicke in ihre Lebenswelt und zeigen gleichzeitig ihre Sicht auf Kirche und Glauben. Als das evangelische Monatsmagazin "chrismon" mit einem Wettbewerb die "Gemeinde 2017" suchte, beteiligte sich auch das TCP und landete am Ende mit knapp 3.000 Stimmen auf einem respektablen 23. Platz. Einen noch größeren Erfolg konnte "The Church Project" am 8. Juni 2017 feiern: Im Rahmen einer Feierstunde erhielten die Jugendlichen den vom Krefelder Sportclub DJK Adler Königshof gestifteten Jugendförderpreis und durften sich über ein Preisgeld von 1.000 Euro freuen.

Sonntag, 25.06.2017